eingetragen am: 04.11.2017 um 13:38 Uhr, Alter: 13 Tag(e)

Hat die Schifffahrt auf der Elbe noch eine Zukunft?

Schwere, große Teile lassen sich gut per Schiff transportieren. Aber der Fluss ist unberechenbar.

Containerschiff, Bild Wikipedia

SZ-ONLINE,DE.  03.11.2017

m Dresdner Hafen ist derzeit nach der Niedrigwasserperiode von Juni bis Ende September viel zu tun. Bis zu fünf Schiffe werden täglich abgefertigt, normalerweise sind es ein bis zwei in der Woche. Nachdem in den vergangenen beiden Jahren der Güterumschlag in den Häfen gesunken ist, rechnet Heiko Loroff mit einem leichten Plus. Zumindest liegt der Umschlag derzeit zehn Prozent über dem Vorjahresniveau. „Besonders für den Maschinen- und Anlagenbau in Sachsen sind die Häfen enorm wichtig“, sagt der Geschäftsführer der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe.

Doch der Transport auf dem Wasser ist im Vergleich zu dem auf der Straße und Schiene marginal. Hat da die Elbe-Schifffahrt eine Zukunft? Klaus Kautz, Chef des Wasser- und Schifffahrtsamts Dresden, sagt klar Ja. „Die internationale Wasserstraße Elbe hat erhebliches Potenzial für eine wirtschaftlich und ökologisch verträgliche Binnenschifffahrt“, sagt er.   .... weiterlesen