Vom 15. bis 18. Februar findet nicht nur wieder die Wassersportmesse Beach & Boat auf dem Leipziger Messegelände statt, sondern auch der "Seenland-Kongress" am 15. Februar. Am Messedonnerstag dient er als Branchentreffpunkt für die Gewässerlandschaft in der Region, versucht die Leipziger Messe das Ereignis einzuordnen. Was schlicht falsch ist: Hier trifft sich die Motorboot- und Kanalprojekt-Lobby aus Sachsen und Sachsen-Anhalt. 

Oder im Text der Messe: „Hier treten Experten aus Wirtschaft und Verwaltung, Vertreter von Verbänden und Politik in einen Dialog zu Zukunftsfragen rund um die Nutzung, Weiterentwicklung und Vermarktung von Seenlandschaften sowie Wasserstraßen. Zwei Bundesländer, Sachsen und Sachsen-Anhalt, übertragen Entwicklungstendenzen des Bundes auf die mitteldeutsche Gewässerlandschaft.“

Worum geht es?      Weiterlesen